Radiologisches Versorgungszentrum Logo

Gefässerkrankungen und Intervention

Sowohl die Diagnostik als auch die Therapie der Gefässerkrankungen hat sich in den letzten Jahren deutliche gewandelt. Auf diagnostischer Seite haben sich vielfältige nichtinvasive Verfahren entwickelt: die moderne farbkodierte Duplex-Sonographie, die CT-Angiografie sowie die MR-Angiographie. Die bekannten röntgenografischen Verfahren werden heute ausschließlich digital subtrahiert durchgeführt. Hierbei wird meist minimalinvasiv mit der Feinnadelangiographie und der Mikrokatheterangiographie untersucht. Für Patienten mit KM-Allergien oder Niereninsuffizienz stehen in Form von CO2 Ersatzkontrastmittel zur Verfügung.

Wir haben uns verplichtet unsere Fortbildungen nach den Richtlinien des Forums für Integrität in der Weiterbildung e.V. durchzuführen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Angiologische Beratung
  • Hilfe bei der klinischen Einschätzung von Gefässerkrankungen
  • Klinische Untersuchung (Gehstrecke, Belastungstest)
  • Sonographische Diagnostik mittels farbkodierter Duplexsonographie und Verschlussdrucktechnik
  • MR-Angiographie aller Gefässregionen
  • CT-Angiographie aller Gefässregionen
  • Feinnadel-Angiographie der Beinstrombahn (in speziellen Fällen auch anderer Regionen; z.B. der Hand)
  • Katheter- und Mikrokatheterangiographie aller Gefässregionen
  • Gefäßrekanalisationen der Becken-, Bein-, Thorax- und Armstrohmbahnen. Wir führen hierbei auch komplexere Behandlungen durch, die sonst nur in größeren Zentren erfolgen.
  • Ballondillatationen, Stentimplantationen, Thrombusaspirationen, Lysen, Embolisationen
  • (mechanisch-chemisch oder mit Spirale), Plexus-Lysen u.a. CT-/MR-gesteuerte Lasertherapie von Lebertumoren und Lebermetastasen (mit Einbindung in ein Studienprotokoll - ab Anfang Mai 2001, Ärzteblattartikel, Literatur)
  • Nachsorgeempfehlung sowie -Kontrolle