Radiologisches Versorgungszentrum Logo

Auf den Wegen unseres Blutes

Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Gefäße sind eine der häufigsten Todesursachen in den westlichen Industrienationen. Stress und Hektik tragen dazu genauso bei wie z.B. eine falsche Ernährung, Bewegungsmangel und das Rauchen.

In den häufigsten Fällen verkalken die Arterien (Arteriosklerose) und lösen Symptomatiken wie einen Herzinfakt oder Schlaganfall aus. Der Prozess der Verkalkung verläuft meist schleichend und häufig unbemerkt. Je früher er jedoch bemerkt wird, desto besser sind Heilungsmöglichkeiten, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

Die grundlegenden Daten zur Gefäßdiagnostik werden in einer Computertomografie oder in einer Kernspintomografie gewonnen. Mittels spezieller Computerprogramme werden die Daten so aufbereitet, dass eine 3D-Ansicht der betreffenden Blutgefäße entsteht und sogar eine virtuelle Fahrt durch die Gefäße möglich ist. Dadurch lassen sich krankhafte Stellen gezielt und äußerst verlässlich lokalisieren.