Radiologisches Versorgungszentrum Logo

Angiographie

Sowohl die Diagnostik als auch die Therapie der Gefässerkrankungen hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Auf diagnostischer Seite haben sich vielfältige nichtinvasive Verfahren entwickelt: die moderne farbkodierte Duplex-Sonographie, die CT-Angiographie sowie die MRT-Angiographie. Die bekannten röntgenologischen Verfahren werden heute ausschließlich digital subtrahiert durchgeführt. Hierbei wird meist minimalinvasiv mit der Feinnadelangiographie und der Mikrokatheterangiographie untersucht. Für Patienten mit Kontrastmittelallergie oder Niereninsuffizienz stehen in Form von CO2 Ersatzkontrastmittel zur Verfügung.